Siemens spendet 2.000 Euro für Menschen mit Behinderung

Spendenübergabe an Verein Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e. V.

Wetzlar, 12. Oktober 2018

Die Siemens-Geschäftsstelle Wetzlar unterstützt den Verein Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V. mit einer Jahresspende in Höhe von 2.000 Euro. Der Leiter der Geschäftsstelle Dieter Knahl überreichte die Spende nun an den Vorstandsvorsitzenden des Vereins Thomas Bauer sowie an die Vorständin Heidrun Schneider. Mit der Spende wird die integrative Grundschule Peter-Härtling-Schule unterstützt werden.  
 
„Gesellschaftliches Engagement ist seit der Firmengründung vor über 170 Jahren fester Bestandteil der Unternehmenskultur von Siemens. Wir verstehen uns überall dort, wo wir geschäftlich aktiv sind, als verantwortlicher Nachbar. Als solcher wollen wir einen werthaltigen Beitrag leisten“, so Knahl anlässlich der Spendenübergabe. „Im Rahmen der Aktion‚ Spenden statt Geschenke‘ verzichten wir deshalb erneut auf Geschenke an unsere Kunden und spenden das Geld stattdessen an soziale Einrichtungen in unserer Region. Ich freue mich daher sehr, dass wir die bedeutende Arbeit des Vereins Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V. mit 2.000 Euro unterstützen können“.

„Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende der Siemens AG, die wir zur Unterstützung des Unterrichtes an unserer Grundschule verwenden werden“, so Bauer anlässlich der Spendenübergabe. An der Peter-Härtling-Schule setzt die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg ein neues Schulkonzept für Kinder mit und ohne Behinderung um. Dadurch findet eine konsequente Weiterentwicklung der integrativen Erziehung und Förderung im Kinderbereich innerhalb der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e.V. statt. „Das Geld werden wir speziell für die Ausstattung der Schulbibliothek einsetzen, welche die Lesekompetenz und das Miteinander der Kinder stärkt“, so Schneider.

Die Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e. V. bietet Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung Unterstützung in den Bereichen Frühförderung, Kindertagesstätten, Wohnen, Arbeit, Offene Hilfen und Kreativbereich an. Seit der Gründung im Jahr 1961 ist der Verein für Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen Ansprechpartner in allen Fragen des gesellschaftlichen Miteinanders. Der Verein hat etwa 1.400 Mitglieder und rund 800 Mitarbeiter. Sie setzen sich täglich dafür ein, dass Menschen mit und ohne Behinderung im Lahn-Dill-Kreis und im Landkreis Limburg-Weilburg, miteinander leben, lernen und arbeiten - das Leben leben, mit all seinen schönen Facetten, aber auch mit allen Herausforderungen.