News & Presse

2020 ist der Männergesangverein Frohsinn Odersbach e.V. 150 Jahre alt geworden. Wie so viele Jubiläen konnte auch dieses auf Grund von Corona nicht groß gefeiert werden und jetzt, zwei Jahre später haben sich die Verantwortlichen entschieden, den Verein zum Jahresende 2023 aufzulösen. Zu gering ist inzwischen die Zahl der aktiven Sänger und zu hoch ist deren Durchschnittsalter.

Der Verein möchte mit seinem noch vorhandenen Vereinsvermögen noch einmal Frohsinn verbreiten und etwas Gutes tun.  Viele Jahre hat der Verein am 1.Mai in Odersbach sein Frühlingsfest veranstaltet und viele Jahre wurde dieses Fest von Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohnhäuser der Lebenshilfe in Weilburg besucht. Dies ist einer der vielen Bezugspunkte, die den Verein und die Lebenshilfe verbinden. Für die damit erfolgte Unterstützung möchte der Verein sich jetzt bei den Bewohnerinnen und Bewohnern bedanken, so Bernd Deuster, der 2. Vorsitzende des Männergesangvereins.

Mit einer zweckbezogenen Spende für die Bewohnerinnen und Bewohnern der Wohnhäuser über stolze 500 € wird dort die Digitalisierung fortgesetzt und ein Tablet angeschafft.    Eine Anschaffung, die gerade nach den Corona-Erfahrung sehr sinnvoll ist, erklärte Herr Ziegler vom Vorstand der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg, bei der Spendenübergabe.

Stephan Gürtler und Dirk Behr vom Vorstand des Fördervereins der Lebenshilfe freuten sich, dass ein solcher Termin organisiert werden konnte und auf diesem Weg eine über viele Jahre gepflegte Verbindung fortgesetzt werden konnte. Den Herren des Männergesangvereins Frohsinn Odersbach e.V. sei an dieser Stelle herzlich gedankt!

Große Freude über Solidarität kurz vor Weihnachten: Die Firma Bänninger Kunststoff-Produkte GmbH aus Reiskirchen überreichte der Lebenshilfe Wetzlar-Weilburg e. V. eine Spende. Vertragsmanager Bernd Vodak und Marion Guist (Marketing & Corporate Design) überreichten dem Vorstandsvorsitzenden Thomas Bauer in der Friedenstraße in Wetzlar einen symbolischen Scheck. „Aus regionaler Verbundenheit unterstützt unser Unternehmen seitjeher Vereine in der Region. Wir möchten mit unserer Spende einen Beitrag für Inklusion leisten. In unserem Unternehmen haben wir selbst zwei Kollegen mit Behinderung integriert und beide leisten ganz tolle Arbeit“, erklärte Bernd Vodak. Thomas Bauer dankte den Gästen der Firma Bänninger: „Wir möchten mit dem Geld einer kleinen Reisegruppe von Menschen mit Behinderung ermöglichen, im Juni 2023 als Fans live bei den Special Olympics World Games in Berlin dabei zu sein. Das wird ein großartiges sportliches wie kulturelles Ereignis in der Bundeshauptstadt“. In Berlin werden rund 7000 Athlet*innen aus 190 Ländern in 26 Sportarten an Wettkämpfen teilnehmen. Im Vorfeld der Weltspiele gastiert eine Delegation aus Costa Rica mit 160 Sportler*innen und Betreuer*innen in Wetzlar. Die Domstadt ist Teil des Host-Town-Programms, im Rahmen dessen sich Sportler*innen mit Behinderung aus aller Welt in ganz Deutschland auf die Special Olympic World Games vorbereiten können.